Intuitives Bogenschießen

 

Drinnen und Draußen

für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren 

 

 

 Was ist das?

 

Die Grundlage des intuitven Bogenschießens basiert auf einer     gelungenen Augen Hand Koordination. Das  bedeutet: Die Augen sehen und das Gehirn steuert unbewusst die Hand in die korrekte Position, um das Ziel  zu treffen. Hierbei müssen innere und äußere Haltung synchronisiert werden.

Das kindliche und jugendliche intuitive Wissen führt den Pfeil sicher ins Ziel.

Die innere Haltung, die sich dann in der äußeren Körperhaltung spiegelt, hat Auswirkung auf den  Bewegungsablauf. Jede Bewegung soll nach und nach aufbauend aufeinander ausgeführt werden. Das  Zusammenspiel von Körper, Konzentration und Material wird erlebbar gefördert.

 

Durch Elemente des „Erfahrbaren Atems“ wird die Notwendigkeit eines aktiven Ausatems erarbeitet und für den Spannungsaufbau genutzt, um den Pfeil dann im optimalen Moment lösen zu können. 

 

 

Wie geht das?

 

Durch Atem und Bewegungsübungen erlernen die Kinder/Jugendliche sich zu zentrieren, um sicher mit Pfeil und Bogen umzugehen.Die Kinder erhalten Regeln und Sicherheitsvorschriften, die sowohl Pfeil und Bogen betreffen, aber auch die  Gruppe.

 

Die nächsten Schritte sind:

 • Umgang mit Pfeil und Bogen

 • der Spannungsaufbau beim Anziehen der Sehne

 • der Spannungsabbau beim Loslassen des Pfeils – bei gleichzeitigem Avisieren der Zielscheibe

 

Je nach Alter können unterschiedliche Themenschwerpunkte erarbeitet werden:

 • kulturelle Hintergrund

 • aktuelle Stellung des Bogens

 • Nutzung in unserer Gesellschaft

 

Bogenschießen kann sowohl Drinnen, im Innenhof und später unter bestimmten Voraussetzungen auch in der  Natur ausgeübt werden.

 

 

Wozu?

 

In der Gruppe fördert das Bogenschießen die Kommunikationsfähigkeit und Achtsamkeit, da sowohl auf die eigene Sicherheit und auf die der Anderen geachtet werden muss.

Disziplin, geduldiges Warten und wachsame Aufmerksamkeit werden gefördert.

 

Die Bedeutung von Rhythmus und Achtsamkeit wird durch spielerische Atemübungen aus dem „Erfahrbaren Atem“ bewusst und fließt in den Ablauf jeder Bogenschießbewegung mit ein.

 

 

Der Einzelne kann eine größere Frustrationstoleranz erhalten, denn die Heranwachsenden setzen sich Ziele und machen die Erfahrung, dass das erreichen eines Ziels oft mehrere Anläufe benötigt und der Prozess auf dem Weg ebenso wichtig genommen werden darf. Bewusstes und unbewusstes Handeln wird erlebt!

 

Das Bogenschießen ist ideal um Konzentration und Freude am entdecken der eigenen Kraft zu erleben. Das Vertrauen in den eigenen Körper wird gestärkt.

Die Empfindungen und Befindlichkeiten der Mitschüler werden wahrgenommen und abgefragt.

 

Durch das regelmäßige Ausüben werden Vorgänge aktiviert und entwickeln sich kontinuierlich weiter.

 

Training der Rücken- und Schultermuskulatur

  • Aktivierung des Bauchgefühls
  • Bewusstes Atmen
  • Aufrechte Haltung
  • Reflektion: Wie stehe ich da
  • Selbstbewusstsein trainieren und stärken